Start Beiträge Themen Politik & Gesellschaft Oberst Klein log US-Piloten an
20.10.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 133 Gäste online
banner-klein
Oberst Klein log US-Piloten an PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 19. Januar 2010 um 00:00 Uhr

Laut dem geheimen NATO-Bericht zu dem von einem Bundeswehroberst veranlassten Angriff auf zwei Tanklaster bei Kunduz in Afghanistan, habe der verantwortliche Oberst Klein gezielt gelogen, um die an dem Angriff direkt beteiligten US-Piloten zu dem verheerenden Bombenabwurf zu bewegen. Die von dem Bundeswehr-Offizier angeforderten Piloten sollen mehrfach Bedenken geäußert und nachgefragt haben, ob tatsächlich eine "akute Bedrohung" vorliege. Bei dem letztlich durchgeführten Angriff auf zwei angeblich von Taliban entführte Tanklaster waren je nach Quelle zwischen laut Bundesregierung 99 und laut NATO 142 Menschen getötet worden, darunter mindestens 30 Zivilisten.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010