Start Beiträge Themen Fußball Algarve-Cup 2010
21.09.2018
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 31 Gäste online
banner-klein
Algarve-Cup 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Donnerstag, den 04. März 2010 um 00:00 Uhr
 
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat beim diesjährigen Algarve-Cup den zweiten Platz erreicht. Das Turnier wird in drei Gruppen und anschließenden Platzierungsspielen ausgetragen und von vielen Mannschaften als Vorbereitung und Experimentiermöglichkeit für die kommenden Länderspiele und Turniere genutzt. Deutschland traf in der Gruppe A auf Dänemark, Finnland und China, während in Gruppe B etwa die USA und EM-Halbfinalist Norwegen zugegen waren. Dieses Mal erzielte das Team um Bundestrainerin Silvia Neid deutliche Siege, während es sich in den Jahren zuvor oft schwer getan hatte. Bezeichnenderweise waren diesmal keine Fernsehkameras zugegen, da das öffentlich-rechtliche Fernsehen ausnahmslos dem zeitgleich stattfindenden Olympia-Kult huldigte.
 
So blieb den Fans und Zuschauern in Deutschland ein erfolg- und vor allem Torreiches Turnier der deutschen Frauen verwehrt. Darüber hinaus auch die nennenswerten Einsätze und ersten Nationalmannschaftstore der 18-jährigen Alexandra Popp von DFB- und UEFA-Pokalsieger FCR Duisburg, die erst im letzten Spiel vor dem Algarve-Cup gegen Nordkorea debütierte und in allen vier Turnierspielen zum Einsatz kam, sowie von Nadine Kessler, die seit dieser Saison für Turbine Potsdam auf Tore- und Titeljagd geht, und während des Turniers im Nationaldress debütierte und in zwei Spielen zum Einsatz kam. Kessler wurde für Linda Bresonik nachnominiert, die ihre Teilnahme aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel absagen musste. Zuvor hatte mit Simone Laudehr eine weitere Spielerin des FCR Duisburg wegen einer Oberschenkelzerrung ebenfalls absagen müssen.
 
Das erste Gruppenspiel gewannen die deutschen Frauen gegen Dänemark mit 4-0 durch Tore von Melanie Behringer, Birgit Prinz und zweimal Inka Grings. Zwei Tage später wurde Finnland mit 7-0 geschlagen. Dabei traf Inka Grings drei- und Alexandra Popp zweimal, die damit in ihrem dritten Länderspiel gleich ihren ersten Doppelpack erzielte. Außerdem trafen Martina Müller, und die nach der Pause debütierende Nadine Kessler, die damit gleich in erstem Länderspiel traf. Im letzten Gruppenspiel gewann die deutsche Auswahl gegen China kaum weniger deutlich mit 5-0. Diesmal trafen zweimal Anja Mittag, sowie Kerstin Garefrekes, Babett Peter und Jennifer Zietz.

Damit traf die Mannschaft im letzten Spiel des Turniers im Finale auf die USA, dass zwischen den beiden Erstplatzierten der Gruppen A und B ausgetragen wurde. Gegen die Amerikanerinnen verlor das DFB-Team dann knapp mit 2-3. Für Deutschland traf zweimal Inka Grings zum jeweiligen Anschlusstreffer, doch durch Tore von Carli Llyod, Abby Wambach und Lauren Cheney gelang den USA der diesjährige Turniersieg.
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010