Start Beiträge Themen Politik & Gesellschaft Betrug durch gefälschte Arbeitslosenstatistiken
22.02.2018
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 74 Gäste online
banner-klein
Betrug durch gefälschte Arbeitslosenstatistiken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 23. März 2010 um 00:00 Uhr

Eine Bundestagspetition wendet sich gegen die gezielte Beschönigung der offiziell propagierten Arbeitslosenstatistiken. Aus diesen werden systematisch alle Leistungsbezieher gestrichen, die eine von der Bundesarbeitsagentur finanzierte Fort- oder Weiterbildung machen, sowie sich bei weiter andauerndem ALG-Bezug in betrieblichen Trainingsmaßnahmen, Praktika oder in einer 1-Euro-Zwangsarbeitsmaßnahme befinden. Mit derart bereinigten Arbeitslosenzahlen, die Monat für Monat dargelegt werden, wird die Öffentlichkeit gezielt betrogen und irregeführt, und über das tatsächliche Ausmaß der systematischen Abnahme von Erwerbsarbeit, und der gleichzeitigen politisch motivierten Zunahme von Niedriglohn- sowie Alibi- und Zwangsarbeit getäuscht und im Unklaren gehalten.

Hier der direkte Link zur Petition, die online mitgzeichnet werden kann: Leistungen bei Arbeitslosigkeit - Einbeziehung aller Leistungsbezieher von Arbeitslosengeld in die Arbeitslosenstatistik

Text der Petition:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Statistik der Arbeitslosenzahlen künftig alle Leistungsbezieher von Arbeitslosengeld und Arbeitslosengeld II miteinbezieht, d. h. auch solche, die sich in von der Agentur für Arbeit finanzierten Weiterbildungen, Fortbildungen, in Praktika, betrieblichen Trainingsmaßnahmen und Mehraufwandsgelegenheiten (1-Euro-Jobs) befinden.

Die Petition kann bis zum 01.06.2010 mitgezeichnet werden.

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010