Start Beiträge Themen Fußball U17-Europameisterschaft
23.05.2018
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 64 Gäste online
banner-klein
U17-Europameisterschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 18. April 2010 um 00:00 Uhr

Die deutschen U 17-Juniorinnen haben sich für die Endrunde der UEFA U17-Europameisterschaft qualifiziert. In der zweiten Qualifikationsrunde, die vom 6. bis zum 16. April stattgefunden hat, konnte die Juniorinnen-Auswahl des DFB alle drei Qualifikationsspiele gewinnen. In der Gruppe 4 traf Deutschland auf Österreich, Norwegen und Finnland.

Das Auftaktspiel gegen Österreich wurde nach einem Tor von Lena Petermann mit 1-0 gewonnen. Gegen Norwegen gelang anschließend ein 4-0 Erfolg, nach einem Treffer von Silvana Chojnowski, sowie diesmal zwei Toren von Lena Petermann und einem Eigentor von Maria Thorisdottir. Im dritten und letzten Gruppenspiel gewannen die deutschen Juniorinnen gegen Finnland mit 3-0. Auch in diesem Spiel traf Lena Petermann, die damit insgesamt vier Tore in der Qualifiktationsrunde, und sieben Treffer in sechs Länderspielen erzielte. Außerdem waren Natalie Moik und Sarah Romert erfolgreich.

Als Gruppensieger zieht Deutschland damit in die EM-Endrunde ein, die aus einem Halbfinale, Spiel um Platz Drei und Finale besteht. Die anderen drei Halbfinalisten wurden dementsprechend in den drei anderen Qualifikationsgruppen ermittelt. In Gruppe 1 setzte sich die Niederlande vor Italien und England durch, in Gruppe 2 Spanien vor Dänemark und in Gruppe 3 Irland vor Schweden.

Die Endrunde findet vom 22. bis 26. Juni im schweizerischen Nyon statt. Deutschland startet als Titelverteidiger und trifft im Halbfinale auf Irland. Das andere Halbfinale bestreiten die Niederlande und Vorjahresfinalist Spanien. Deutschland kann zum dritten Mal in Folge den kontinentalen Titel holen. Die ersten drei Mannnschaften qualifizieren sich zudem für die U17-Weltmeisterschaft in diesem Jahr.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010