Start Beiträge Themen Fußball Erste Saisonniederlage für Potsdam
22.02.2018
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 78 Gäste online
banner-klein
Erste Saisonniederlage für Potsdam PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 26. April 2010 um 00:00 Uhr
 
Am 20. Spieltag musste Turbine Potsdam die erste Saisonniederlage und damit einen leichten Dämpfer im Kampf um die Deutsche Meisterschaft hinnehmen. Beim Tabellendritten 1. FFC Frankfurt unterlag der Tabellenführer mit 1-2. Zugleich gewann der Verfolger FCR Duisburg mit 6-0 beim 1. FC Saarbrücken. Jeweils zweimal Inka Grings und Kozue Ando, sowie Femke Maes und Turid Knaak trafen dabei für die Löwinnen. Damit konnten die Duisburgerinnen bis auf fünf Punkte an Potsdam heran rücken, dahinter rangiert Frankfurt punktgleich, jedoch mit einem Spiel weniger auf Platz Drei. Sowohl Duisburg als auch Potsdam bestreiten am Mittwoch noch jeweils ein Nachholspiel.
 
Das Spiel des 1.FFC Frankfurt gegen Turbine Potsdam gibt es hier in voller Länge und hier in einer Zusammenfassung auf DFB-TV zu sehen. Die Tore erzielten Lira Bajramaj für Potsdam und erst kurz vor Schluss Ariane Hingst und Birgit Prinz per Foulelfmeter für die Frankfurterinnen. Außerdem gibt es hier eine Zusammenfassung der Partie des SC Freiburg gegen den Hamburger SV zu sehen. Die Breisgauerinnen verloren das Spiel mit 0-2 gegen die Hanseatinnen mussten somit im Kampf gegen den Abstieg einen Rückschlag hinnehmen.

Außerdem gewann Bayern München gegen Tennis Borussia Berlin mit 5-0. Die Bayern bleiben auf dem vierten Tabellenplatz, während Berlin bei sieben Zählern Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und noch drei ausstehenden Spielen nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat. Neben Freiburg und Saarbrücken muss auch die SG Essen-Schönebeck, die mit 0-3 beim VFL Wolfsburg verloren, weiterhin um den Bundesligaverbleib zittern. Ebenso unterlag auch Pokalfinalist USV Jena zuhause gegen den SC 07 Bad Neuenahr mit 0-3.

In der zweiten Liga steht Bayer 04 Leverkusen kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga. In einer torreichen Partie auf der heimischen Kurt-Riess-Anlage gewann die Werkself gegen den ASV Hagsfeld mit 6-3. Gleich vier Tore erzielte dabei Lynn Mester. Außerdem trafen auch Maren Henseler und Lisa Schwab für die Bayer-Frauen, die mit fünf Punkten Vorsprung auf den VFL Sindelfingen die Tabelle der Südstaffel anführen.
 
Sindelfingen bleibt nach einem 3-0 Sieg über den 1. FC Köln härtester Verfolger der Werkself und kann zumindest theoretisch noch den ersten Platz erreichen. Mara Schanz, Stefanie Fauser und Nina Müller trafen für die Sindelfingerinnen, die bereits letzte Woche in ihrem letzten Nachholspiel vom 14. Spieltag gegen den TSV Crailsheim ebenfalls mit 3-0 gewonnen haben. Dabei trafen Nicole und Nadine Rolser, sowie Nina Müller. Sindelfingen konnte damit sechs mal in Folge gewinnen und bis auf fünf Punkte an Leverkusen heran kommen.

In der Nordstaffel der zweiten Liga steht dagegen der Herforder SV nach dem bereits geglückten Wiederaufstieg auch nur kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Sowohl Herford als auch der Tabellenzweite aus Potsdam konnten ihre Spiele mit 3-2 gewinnen. Doch die Turbine-Reservemannschaft rangiert bei noch drei ausstehenden Spielen, darunter das direkte Duell mit dem Spitzenreiter, mit neun Punkten hinter den Herforderinnen, denen damit ein Punkt zur Meisterschaft reicht. Alle Partien des 20. Spieltages in der Übersicht:

Bundesliga:              
 
 FC Bayern München - Tennis Borussia Berlin              
 5:0 (1:0)
 1. FFC Frankfurt - 1. FFC Turbine Potsdam 2:1 (0:0)
 1. FC Saarbrücken - FCR 2001 Duisburg 0:6 (0:4)
 SC Freiburg - Hamburger SV 0:2 (0:2)
 FF USV Jena - SC 07 Bad Neuenahr 0:3 (0:2)
 VfL Wolfsburg - SG Essen-Schönebeck 3:0 (1:0)
  
Zweite Liga - Südstaffel:
 
 FFC Wacker München - TuS Wörrstadt 0:0 (0:0)
 VfL Sindelfingen - 1. FC Köln 3:0 (2:0)
 FCR 2001 Duisburg II - FC Bayern München II 7:5 (6:4)
 SC Sand - TSV Crailsheim 0:2 (0:1)
 1. FFC Frankfurt II - FV Löchgau 0:0 (0:0)
 Bayer 04 Leverkusen - ASV Hagsfeld 6:3 (1:1)
  
Zweite Liga - Nordstaffel:
 
 Turbine Potsdam II - SV Victoria Gersten 3:2 (2:1)
 SG Wattenscheid 09 - SV Hohen Neuendorf 2:1 (1:1)
 FFC Oldesloe - Holstein Kiel 3:1 (1:1)
 Magdeburger FFC - 1. FC Lok Leipzig 2:1 (0:0)
 FSV Gütersloh 2009 - Werder Bremen 2:0 (1:0)
 Herforder SV - Hamburger SV II 3:2 (1:1)
  
  



 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010