Start Beiträge Themen Fußball Sommerliga - Essen und Duisburg Gruppensieger
20.10.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 37 Gäste online
banner-klein
Sommerliga - Essen und Duisburg Gruppensieger PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 27. Juli 2010 um 00:00 Uhr

Die Gruppenphase der Sommerliga endete am vergangenen Wochenende. In den letzten Partien des Turniers am Sonntag qualifizierte sich in der Gruppe A Bayer 04 Leverkusen für das Final Four-Turnier in Herford, während sich die bereits qualifizierte SG Essen-Schönebeck den Sieg in der Gruppe sicherte. Bereits am Samstag gelang auch dem SC 07 Bad Neuenahr in der Gruppe B der Einzug in die Runde der letzten Vier. Gruppensieger wurde der FCR Duisburg, der bereits vergangenen Mittwoch zuhause gegen den 1. FC Köln angetreten war und gegen die Rheinländerinnen mit 8-1 gewann.

Gleich dreimal erfolgreich dabei war Inka Grings mit einem lupenreinen Hattrick nach bereits zwanzig Minuten. Jeweils zweimal trafen Kozue Ando, unter anderem zur frühen Duisburger Führung in der sechsten Minute, sowie Femke Maes. Für die Kölnerinnen traf die frühere Duisburgerin Patricia Hanebeck zum zwischenzeitlichen 4-1 Pausenstand. Das letzte Tor der Partie auf Seiten der Duisburger Löwinnen erzielte Daniela Ließem zum 8-1 Endstand. Damit sicherte sich Duisburg als Gruppenerster den Einzug in das "Final Four", während Kontrahent Bad Neuenahr nun ein Punkt genügte, um sich als Zweitplatzierter ebenfalls noch für die Runde der letzten Vier zu qualifizieren.

Die Kurstädterinnen traten bei Borussia Mönchengladbach an, die eine Woche zuvor mit 1-11 gegen die Kölnerinnen unter die Räder gekommen waren, und auf Wiedergutmachung aus waren. Diese gelang dem Regionalligisten mit einem 2-2 Unentschieden, und anschließend gewonnenen Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten auch eindrucksvoll. Dabei konnten die Gladbacherinnen jeweils zweimal eine Bad Neuenahrer Führung durch zunächst Lydia Neumann nach einer halben Stunde und Celia Okoyino da Mbabi in der zweiten Halbzeit durch zunächst Janina Vogt und später einem kuriosen Treffer von Sonja Deckers ausgleichen, deren Schuss zunächst an den Pfosten und von diesem an den Rücken der gegnerischen Torhüterin und von diesem wiederum ins Tor prallte. Durch das anschließend auch gewonnene Elfmeterschießen verabschiedet sich Mönchengladbach mit zwei Punkten aus dem Turnier, während Bad Neuenahr den benötigten Punkt fürs Weiterkommen bekam.
 
In der Gruppe A trafen am Samstag zunächst die SG Essen-Schönebeck und die Zweitvertretung des FCR Duisburg aufeinander. Durch Tore von Sabrina Dörpinghaus und Sarah Freutel konnte Essen das Spiel mit 2-0 für sich entscheiden und damit auch den Gruppensieg sichern. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, doch hielt die Duisburger Torhüterin Jennifer Alius einen Foulelfmeter der Essenerin Deniz Özer. Am Sonntag trafen zum Abschluss der Gruppenphase der diesjährigen Sommerliga die beiden Bundesliga-Aufsteiger Bayer 04 Leverkusen und Herforder SV aufeinander. Die Werkself, die zum Weiterkommen einen Sieg nach 90 Minuten benötigte, behielt mit einem 2-1 Sieg die Oberhand und wird somit am diesjährigen Final Four-Tunier teilnehmen können, nachdem es dieses im letzten Jahr auf der heimischen Kurt Riess-Anlage noch verpasst hatte.

Die Tore für Leverkusen erzielten Johanna Elsig per Strafstoß und Shelley Thompson. Knapp zehn Minuten vor Spielende traf die Herforderin Marie Pollmann zum 2-1 Anschluss und Endstand. Die Werkself, die insgesamt mehr vom Spiel hatte und zahlreiche weitere gute Torgelegenheiten liegen ließ, ging somit als verdienter Sieger vom Platz, musste aber auch einen großen Wermutstropfen hinnehmen: Nach knapp einer halben Stunde verletzte sich die Leverkusener Mittelfeldstrategin Francesca Weber nach einem unglücklichen Pressschlag und Zusammenprall mit einer Herforderin so schwer, dass sie mit einem Schienbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste und der Werkself ähnlich wie bereits in der vergangenen Saison erneut für längere Zeit fehlen wird.
 
Das Final Four-Turnier wird am 31. Juli im Jahnstadion in Herford stattfinden. Hier treten die vier besten Mannschaften der Gruppenphase in K.O.-Spielen gegeneinander an. Beste Torschützinnen der diesjährigen Sommerliga sind bislang die Kölnerin Bilgin Defterli mit fünf Toren vor ihrer Mannschaftskollegin Yvonne Zielinski, der Herforderin Marie Pollmann, sowie den Duisburgerinnen Jennifer Oster und Inka Grings mit jeweils vier Toren.

Die Sommerliga ist ein Vorbereitungs- und Überbrückungsturnier, in dem die teilnehmenden Mannschaften während der zeitgleich stattfindenden FIFA U20-Weltmeisterschaft in Deutschland Testspiele unter Wettbewerbscharakter als Vorbereitung auf die Mitte August beginnende neue Bundesliga-Saison austragen können. Mehr Infos, Berichte und Statistiken auf der offiziellen Website des Turniers "www.sommerliga.com".

 

Die Gruppenphase in der Übersicht:

Gruppe A:     
 
 Bayer 04 Leverkusen - SG Essen Schönebeck         
1 : 4  (1 : 1)
 Herforder SV - FCR 2001 Duisburg II5 : 0  (4 : 0)
 FCR 2001 Duisburg II - Bayer 04 Leverkusen          
0 : 3  (0 : 1)
 SG Essen-Schönebeck - Herforder SV2 : 2  (2 : 1), 5:4 n.E.   
 SG Essen-Schönebeck - FCR Duisburg II
2 : 0  (1 : 0)
 Bayer 04 Leverkusen - Herforder SV
2 : 1  (1 : 0)
     
Tabelle:
    
1. SG Essen-Schönebeck          
2 / 1 / 0
  8 : 3   
 8
2. Bayer 04 Leverkusen
2 / 0 / 1
 6 : 5
 6
3. Herforder SV
1 / 1 / 1
 8 : 4 4
4. FCR 2001 Duisburg II 
0 / 0 / 3
 0 : 10 
 0

 

Gruppe B:
 
 SC 07 Bad Neuenahr - 1. FC Köln  4 : 1  (3 : 1)
 Borussia Mönchengladbach - FCR 2001 Duisburg          
  1 : 2  (0 : 1)
 FCR 2001 Duisburg - SC 07 Bad Neuenahr          
  4 : 1  (2 : 1)
 1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach11 : 1  (5 : 0)  
 FCR 2001 Duisburg - 1. FC Köln  8 : 1  (4 : 1)
 Borussia Mönchengladbach - SC 07 Bad Neuenahr             2 : 2  (0 : 1), 3:2 n.E.  
     
Tabelle:
    
1. FCR 2001 Duisburg          
3 / 0 / 0
 14 : 3   
 9
2. SC 07 Bad Neuenahr
1 / 1 / 1
   7 : 7 4
3. 1. FC Köln
1 / 0 / 2 13 : 12
 3
4. Borussia Mönchengladbach         
0 / 1 / 2
   3 : 15 0

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010