Start Beiträge Themen Fußball Sommerliga: Final Four II
20.10.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 54 Gäste online
banner-klein
Sommerliga: Final Four II PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 01. August 2010 um 12:00 Uhr

Am Samstag fand das Abschlussturnier "Final Four II", also die Runde der letzten Vier der diesjährigen Sommerliga, im Herforder Jahnstadion statt. Gespielt wurden jeweils zweimal 25 Minuten je Partie. Im Halbfinale trafen zunächst die SG Essen-Schönebeck und der SC 07 Bad Neuenahr, sowie der FCR Duisburg und Bayer 04 Leverkusen aufeinander.

Die erste Partie zwischen der SGE und Bad Neuenahr endete nach den regulären 50 Minuten mit 0-0 und wurde in dem direkt im Anschluss ausgetragenen Elfmeterschießen mit 4-2 durch die Kurstädterinnen gewonnen. In der anderen Partie war Bundesliga-Aufsteiger Leverkusen chancenlos gegen Vizemeister und Pokalsieger Duisburg. Nach Toren von Inka Grings, Femke Maes, Simone Laudehr sowie einem Doppelpack von Kozue Ando unterlag die Werkself dem FCR deutlich mit 0-5.

Auch im Spiel um Platz Drei gegen Essen gingen die Leverkusenerinnen als Verlierer vom Platz. Für die SGE trafen Melanie Hoffmann, Katarina Tarr und Michele Weissenhofer zum 3-0 Sieg über den Bundesliga-Aufsteiger, der spätestens damit auf dem Boden der Tatsachenrealität gelandet ist. Ohne Sieg und Torerfolg beendet die allerdings aufgrund einiger Verletzungssorgen nur mit einer Rumpfelf angereiste Werkself das diesjährige Sommerliga-Turnier. Das anschließende Finale des diesjährigen Final Four gewann der FCR Duisburg ebenfalls, und sicherte sich mit einem 3-0 Erfolg über Bad Neuenahr wie bereits im Vorjahr den Gewinn der Sommerliga. Für die Duisburgerinnen waren erneut Inka Grings, diesmal per Doppelpack, sowie Femke Maes erfolgreich.

Grings sicherte sich damit zum Abschluss auch die Torjägerkrone dieses Vorbereitungsturniers. Insgesamt sieben Mal war die Duisburger Nationalspielerin erfolgreich, die damit noch an der Kölnerin Bilgin Defterli mit 5 Toren vorbei ziehen konnte. Zur besten Torhüterin wurde wie bereits im Vorjahr erneut die Leverkusener Torhüterin Lisa Schmitz gekürt. Als beste Spielerin der diesjährigen Sommerliga wurde die Essenerin Melanie Hoffmann ausgezeichnet. Ausführliche Informationen, Interviews und Spielberichte gibt es auf der offiziellen Seite "www.sommerliga.com".

Das Final Four II in der Übersicht:

Halbfinale:          
 
 SG Essen Schönebeck - SC 07 Bad Neuenahr         
 0:0; 2:4 i.E.     
 FCR 2001 Duisburg - Bayer 04 Leverkusen 5:0
  
Spiel um Platz Drei:
 
 SG Essen Schönebeck - Bayer 04 Leverkusen         
 3:0
  
Finale:
 
 SC 07 Bad Neuenahr - FCR 2001 Duisburg 0:3
  

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010