Start Beiträge Themen Politik & Gesellschaft Vortrag von Christoph Hörstel
29.06.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 82 Gäste online
banner-klein
Vortrag von Christoph Hörstel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Dienstag, den 10. August 2010 um 01:30 Uhr

Ein Vortrag von Christoph Hörstel, ehemaliger Afghanistan-Experte der ARD, sowie Begründer der Initiative "Neue Mitte", und derzeit als Regierungs- und Unternehmensberater aktiv, über die zumeist wenig bekannten Hintergründe aktueller politischer und gesellschaftlicher Ereignisse und Prozesse und Lösungsstrategien, um dem sich derzeit abzeichnenden Kollaps der Gesellschaft in einer totalitären, supranationalen Herrschaftsordnung zu entgehen.

Der gegenwärtige Zustand der westlich-abendländischen Gesellschaft stellt sich als ein kriminelles, psychopathisches Machtgefüge dar, das lediglich in der offiziellen Mainstream-Propaganda der moralistisch gleichgeschalteten Massenmedien als "Demokratie" bezeichnet und souveräne Politik stilisiert wird. Die dialektischen Mechanismen und Prinzipien der gegenwärtigen faschistischen Herrschaftsstrukturen sind letztlich vor allem zutiefst rassistisch und manipulativ.

Durch Polarisierung, Kompartimentierung, Aufwiegelung und die gezielte Finanzierung, Organisation und/oder Inszenierung von Terror, in welcher Art auch immer, also psychischer oder physischer Natur, linker oder rechter, jüdischer oder islamistischer Natur, werden Menschen und Gesellschaften beschäftigt, abgelenkt, innerlich zerrüttet und damit letztlich handlungsunfähig gemacht.

Und auf diese Weise nahezu beliebig kontrolliert, bevormundet, entrechtet, genötigt und dementsprechend unterworfen und beherrscht. Ermöglicht und gestützt von einer Herde von rassistischen Erfüllungsgehilfen und Brotgelehrten, und einer permanent manipulierten, paranoiden, unterwürfigen Gesellschaft, zum letztlich ausschließlichen Nutzen einer verschwindend kleinen Minderheit.

Im Folgenden nun der gesamte Vortrag von Christoph Hörstel in Form von fünf Videos von jeweils knapp zehn Minuten Länge. Im Anschluss ein aktueller Auftritt von Hörstel auf dem Friedensfestival in Berlin vom vergangenen Wochenende.

 

 
 
 

 

 

 

 

 

Christoph Hörstel (Neue Mitte) und Oliver Janich (Partei der Vernunft) auf dem Friedensfestival in Berlin:


 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010