Start Beiträge Themen Fußball Erster Titel im neuen Jahr
17.12.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 58 Gäste online
banner-klein
Erster Titel im neuen Jahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 09. Januar 2011 um 23:05 Uhr

Der FCR Duisburg hat am Sonntag das 1. Leverkusener Hallenmasters gewonnen. Nachdem die Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg alle Gruppenspiele gewinnen und damit souverän ins Halbfinale einziehen konnte, traf sie dort auf Gastgeber Bayer 04 Leverkusen.

Die Werkself, die in der Gruppenphase bereits zwei Niederlagen kassiert hatte, lag bereits mit 2:0 in Führung. Carolin Dej und Kathrin Hendrich hatten getroffen, doch die Duisburger Löwinnen drehten anschließend noch das Spiel. Durch Linda Bresonik und Inka Grings per Handsiebenmeter gelang dem FCR zunächst der Ausgleich. In der vorletzten Minute traf erneut Grings zum Sieg und Finaleinzug der Duisburgerinnen.

Auch im zweiten Halbfinale waren zwei Bundesligisten unter sich geblieben. Der SC 07 Bad Neuenahr, der sich souverän in der Gruppe des Gastgebers Leverkusen, ebenso wie Duisburg mit drei Siegen durchgesetzt hatte, traf auf den Zweitplatzierten der Gruppe A, die SG Essen-Schönebeck.

Die Partie endete nach regulärer Spielzeit mit 1:1. Zunächst hatte Ilka Pedersen die SGS in Führung gebracht, anschließend gelang Leonie Maier der Ausgleich für Bad Neuenahr. Die Entscheidung fiel im Neunmeterschießen. Hier behielten die Kurstädterinnen die Nerven – Peggy Kuznik verwandelte den entscheidenden Elfmeter für ihre Mannschaft.

Im Spiel um Platz Drei trafen somit Leverkusen und Essen aufeinander. Die Führung für Essen durch Melanie Hoffmann beantwortete Lena Steinbach mit dem Ausgleich. Anschließend aber ging die SGS erneut Führung. Treffer von Vanessa Martini und Pedersen brachten die Essenerinnen auf die Siegerstraße. Den Leverkusener Anschlusstreffer durch Lisa Schwab beantwortete Essen mit dem 4:2 Siegtreffer und beendet das Turnier somit als Dritter.

Im Finale treffen schließlich Duisburg und Bad Neuenahr aufeinander. Die Löwinnen gingen zunächst mit 4:0 in Führung. Mandy Islacker, Jennifer Oster, Alexandra Popp und Grings heißen die Torschützinnen. Danach aber wurde es noch einmal richtig spannend. Bis auf einen Treffer kam Bad Neuenahr noch heran. Lena Goeßling, Ramona Petzelberger und Maier erzielen die Tore. Doch am Ende rettet Duisburg den Vorsprung über die Zeit und sichert sich den Turniersieg im 1. Leverkusener Frauenfußball-Hallenmasters.

Am Ende der Veranstaltung kam es zu den obligatorischen Auszeichnungen. Neben der Ehrung des FCR 2001 Duisburg, dem Gewinner des Hallenmasters, wurde auch Nationalstürmerin und Kapitänin der Siegermannschaft Inka Grings als beste Torschützin ausgezeichnet. Im Verlauf des Turnieres hatte sie zehn Tore erzielt. Unter den Torfrauen konnte erneut Bayer 04-Keeperin Lisa Schmitz glänzen. Die Junioren-Nationalspielerin erhält die Trophäe als beste Torfrau.

Gespielt wurde mit vier Feldspielerinnen und einer Torfrau. Jedes Team konnte insgesamt maximal 12 Spielerinnen einsetzen. Die Spielzeit betrug bei allen Spielen 12 Minuten. Eine Viertelstunde vor Beginn der Spiele hatte WM-OK-Präsidentin Steffi Jones das Turnier eröffnet und dabei auch noch einmal Werbung für die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer gemacht.

 

Der Turnierverlauf in der Übersicht:

Gruppe A:

 FCR 2001 Duisburg - Alemannia Aachen          
 8:1    
 SG Essen-Schönebeck - 1. FC Köln  5:0
 1. FC Köln - FCR 2001 Duisburg 1:6
 Alemannia Aachen - SG Essen-Schönebeck 1:5
 SG Essen-Schönebeck - FCR 2001 Duisburg 0:2
 1. FC Köln - Alemannia Aachen 2:3

Tabelle:

1.
 FCR 2001 Duisburg 9 Punkte   
 16:2   Tore    
 
2.
 SG Essen-Schönebeck    
 6 Punkte 10:3   Tore
 
3.
 Alemannia Aachen  3 Punkte
   5:15 Tore
 
4.
 1. FC Köln  0 Punkte
   3:14 Tore
 

 

Gruppe B:

 Bayer 04 Leverkusen - VfL Bochum                 
 1:3    
 SC 07 Bad Neuenahr - Borussia Mönchengladbach    
 3:0
 Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen    
 1:3
 VfL Bochum - SC 07 Bad Neuenahr 1:5
 SC 07 Bad Neuenahr - Bayer 04 Leverkusen  3:1
 Borussia Mönchengladbach - VfL Bochum 3:1

Tabelle:

1.
 SC 07 Bad Neuenahr    
 9 Punkte   
 11:2 Tore    
2.
 Bayer 04 Leverkusen
 3 Punkte    5:7 Tore
3.
 Borussia Mönchengladbach    
 3 Punkte   4:7 Tore
4.
 VfL Bochum 3 Punkte   5:9 Tore

 

Halbfinale:          
 
 FCR 2001 Duisburg - Bayer 04 Leverkusen     
 3:2    
 SC 07 Bad Neuenahr - SG Essen-Schönebeck    
 1:1; 4:3 n.N.    
  
Spiel um Platz Drei:
 
 Bayer 04 Leverkusen -  SG Essen-Schönebeck
 2:4
  
Finale: 
 FCR 2001 Duisburg - SC 07 Bad Neuenahr 4:3

 

Turniersieger: FCR 2001 Duisburg

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010