Start Beiträge Themen Fußball Fußball-Weltmeisterschaft: Favoritensiege und ein Achtungserfolg
17.12.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 74 Gäste online
banner-klein
Fußball-Weltmeisterschaft: Favoritensiege und ein Achtungserfolg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Mittwoch, den 29. Juni 2011 um 11:05 Uhr

Mit Favoritensiegen und einer kleineren Überraschung endeten die letzten beiden WM-Spieltage. Titelfavoriten wie Schweden, Japan oder die USA griffen erstmals ins Turniergeschehen ein und gaben sich keine große Blöße. Geheimfavoriten wie Nordkorea und England mussten allerdings Rückschläge verkraften. Am Montag Nachmittag eröffneten zunächst Japan und Neuseeland in der Gruppe B den zweiten WM-Spieltag.

Vor 12.538 Zuschauern im Bochumer WM-Stadion gelang den Japanerinnen dabei ein knapper, aber verdienter 2:1 Sieg. Für die Asiatinnen hatten die bei Turbine Potsdam spielende Yuki Nagasato bereits in der sechsten, sowie Aya Miyama in der 68. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß getroffen. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Neuseeland traf Amber Hearn in der zwölften Minute.

Der Treffer gab den Neuseeländerinnen sichtlich Auftrieb gegen das Spiel weitestgehend dominierende Japanerinnen. Besonders in der zweiten Hälfte gelang es Neuseeland aber phasenweise das Heft in die Hand zu nehmen. Nach dem erneuten Rückstand konnte die Mannschaft, der in der Schlussviertelstunde die Kraft ausging, die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010