Start Beiträge Themen Fußball Zweiter Spieltag * Champions League * Rücktritt
17.12.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 69 Gäste online
banner-klein
Zweiter Spieltag * Champions League * Rücktritt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 28. August 2011 um 21:12 Uhr
  •    Zweiter Bundesliga-Spieltag

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die Topfavoriten Turbine Potsdam, 1. FFC Frankfurt und FCR 2001 Duisburg haben in der Frauen-Bundesliga ihre weiße Weste gewahrt. Die drei Top-Teams der vergangenen Saison meisterten am Sonntag ihre Auswärtshürden ohne Gegentor und haben jeweils sechs Punkte auf dem Konto. Den ersten Sieg feierte der SC Freiburg. Die SG Essen-Schönebeck gewann durch ein Tor in letzter Minute gegen den FF USV Jena. Auch Bad Neuenahr kassierte ein spätes Tor gegen den leicht favorisierten VfL Wolfsburg und teilt sich die Punkte.

 


  •    Nordkorea gesperrt

Die FIFA hat die Nationalmannschaft Nordkoreas wegen der Dopingvergehen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland für die WM 2015 in Kanada gesperrt. Zudem muss der nordkoreanische Fußballverband 400.000 Dollar (rund 277.000 Euro) Strafe zahlen. Das teilte die FIFA am Donnerstag mit. Die Geldstrafe entspricht dem Preisgeld für den 13. Platz bei der WM 2011. Zudem sperrte die Disziplinarkommission die fünf nordkoreanischen Spielerinnen, die bei der WM in Deutschland des Dopings überführt worden waren.

Jong Pok Sim, Hong Myong Hui, Ho Un Byol und Ri Un Hyang müssen 18 Monate pausieren, Song Jong Sun wurde für 14 Monate gesperrt. Die FIFA zog außerdem die Mannschaftsärztin der Nordkoreanerinnen für insgesamt sechs Jahre aus dem Verkehr. Bei der WM in Deutschland sollen die Nordkoreanerinnen positiv auf anabole Steroide der Gruppe S1B getestet worden sein. Kolumbiens Yineth Varon, ebenfalls bei der WM des Dopings überführt, wurde für zwei Jahre gesperrt.



  •    Champions League - Erste Runde

Der Deutsche Meister muss nach Island, der DFB-Pokalsieger reist nach Norwegen: Die beiden deutschen Vertreter in der UEFA Women's Champions League haben am heutigen Dienstag bei der Auslosung der Runde der letzten 32 in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon Gegner aus dem Norden Europas erwischt. Während Meister 1. FFC Turbine Potsdam gegen Thor/KA aus Island antritt, spielt der 1. FFC Frankfurt gegen das norwegische Team Stabaeck IF um den Einzug ins Achtelfinale.

Beide Bundesligisten treten im Hinspiel am 28. oder 29. September zunächst auswärts an, im Rückspiel eine Woche später am 5. oder 6. Oktober haben sie Heimrecht. Im Falle der Qualifikation für das Achtelfinale würde Potsdam zunächst zu Hause auf den Sieger der Partie Valur Reykjavik (Island) gegen Glasgow City FC (Schottland) treffen. Frankfurt würde sich zuerst vor heimischer Kulisse mit dem Gewinner der Paarung Peamount United aus Irland gegen Paris St. Germain messen. Das Achtelfinale findet am 2. oder 3. und 9. oder 10. November statt.



  •    Rücktritt aus Nationalmannschaft

Nach Birgit Prinz und Ariane Hingst beendete nun auch Ursula Holl ihre Karriere in der Nationalmannschaft. Die studierte Bankfachwirtin will künftig den Schwerpunkt auf ihre berufliche Zukunft legen. Ihre Vereinskarriere will die Torfrau, die seit 2007 fünf Länderspiele absolvierte, dagegen fortsetzen. Die 29-Jährige ist erst zur am vergangenen Sonntag gestarteten Saison zur SG Essen-Schönebeck gewechselt. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde Holl einmal Weltmeisterin und zweimal Europameisterin. Bei den Olympischen Spielen 2008 gewann sie zudem die Bronzemedaille.


 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010