Start Beiträge Themen Fußball Saisonstart: Erster Bundesliga-Spieltag
20.10.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 120 Gäste online
banner-klein
Saisonstart: Erster Bundesliga-Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Montag, den 22. August 2011 um 13:55 Uhr

Auftakt in die neue Fußball-Bundesligasaison: Der erste Spieltag der neuen Spielzeit endete mit klaren Favoritensiegen. Für kleine Ausrufezeichen konnten auch beide Aufsteiger sorgen. Eröffnet wurde die neue Saison am frühen Sonntag Mittag um elf Uhr mit der Begegnung zwischen dem FCR Duisburg und Liga-Neuling Lok Leipzig.

Die Duisburger Löwinnen werden trotz großen spielerischen Aderlasses weiterhin zu den Titelfavoriten gezählt, neben Meister Turbine Potsdam, und den in den vergangenen Monaten stark aufgerüsteten Clubs aus Frankfurt und Wolfsburg. Auch die eigene Zielvorgabe des FCR sieht einen Platz unter den ersten vier Teams vor.

Gegen den Aufsteiger aus Leipzig konnte die Mannschaft diesen Anspruch allerdings kaum erfüllen. Erst in der Schlussphase gelang den Duisburgerinnen der Siegtreffer, nachdem sie lange Zeit sogar im Rückstand gewesen waren. Bereits nach vierzehn Minuten hatte Lyn Meyer die Gäste aus Leipzig in Führung gebracht.

Erst in der zweiten Hälfte konnte Duisburg das Spiel drehen. Alexandra Popp traf in der 59. Minute zum Ausgleich. Der Siegtreffer durch Stefanie Weichelt fiel erst fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Nicht mehr zum Einsatz für den FCR kam Topstürmerin Inka Grings. Kurz nach dem Spiel wurde bekannt gegeben, dass die bisherige Kapitänin den Verein nach 16 Jahren verlassen wird.

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010