Start Beiträge Themen Fußball Bundesliga: Duisburg erobert Tabellenspitze – Wölfinnen lassen Fellknäuel
28.06.2017
  
Verwandte Beiträge
Teilen
bitly|a simple URL shortener
Echte Demokratie Jetzt!
Atomkraft? Nein Danke
Springer-Nazi-Schmiere
Global Change Now
Aktionen
Alice im Wandelland
 
Wir treten zurück
 
Barakas Netzgeflüster
Warnungen

   Unwettergefahr

 

   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Wetter
Köln
0°C
Köln °C | Niederrhein °C | Dresden °C | München °C | Berlin °C | Karlsruhe °C | Bremen °C | Frankfurt °C | Münster °C | Kiel °C | Ostfriesland °C | Auckland °C | Christchurch °C | Wellington °C | Aberdeen °C | Cardiff °C | Bristol °C | Coventry °C | London °C | Amsterdam °C | Brüssel °C | Wien °C | Zell am See °C | Venedig °C | Treviso °C | Rom °C | Paris °C | New York °C | Los Angeles °C | Boston °C | Emmonak (Alaska) °C | Südpol °C
[Details]
Barakas Netzgeflüster
Wer ist online
Wir haben 245 Gäste online
banner-klein
Bundesliga: Duisburg erobert Tabellenspitze – Wölfinnen lassen Fellknäuel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Baraka   
Sonntag, den 25. September 2011 um 22:30 Uhr

Erneuter Wechsel an der Tabellenspitze nach vier Spieltagen: Durch einen Kantersieg beim SC Freiburg eroberte sich der FCR Duisburg bereits am Samstag die Tabellenführung. Am Sonntag zog der 1. FFC Frankfurt mit einem Pflichtsieg beim Hamburger SV nach, muss sich aber mit dem Deutschen Meister Turbine Potsdam hinter den Duisburgerinnen einreihen.

Auch Potsdam gewann im Spitzenspiel beim VfL Wolfsburg und bleibt gemeinsam mit den Konkurrentinnen aus Frankfurt ohne Gegentor und Punktverlust. Beide Teams gewannen ihre Spiele mit 2:0. Zwei Tore von Fatmire Bajramaj in der 60. und 86. Minute sorgten für den vierten Frankfurter Saisonsieg. Die Potsdamerinnen entschieden ihre Partie gegen den VfL nach torloser erster Hälfte mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause.

Bereits in der 46. Minute traf Genoveva Anonma zum 1:0, bis Yuki Nagasato in der 49. Minuten auf 2:0 erhöhte. Nach starker erster Halbzeit erlebt der Geheimfavorit aus Wolfsburg damit seinen zweiten frühen Rückschlag in der Saison. Dem Unentschieden gegen den SC 07 Bad Neuenahr ebenfalls zuhause folgt nun die Niederlage gegen den Deutschen Meister. An der Tabellenspitze formiert sich dagegen das neue alte Spitzentrio der Liga.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Beiträge
März 2011

 

 

 

 
Februar 2011



 
Meist gelesen
Beiträge
Januar 2011

 

 

 
Dezember 2010

 

 

 
November 2010

 

 

 

 
Oktober 2010

 

 

 
September 2010

 

 

 
August 2010